Selbstverwirklichung und Berufung = Stress oder Drang?

Der eigenen Bestimmung folgen,

meint dem eigenen Drang

nach Selbstverwirklichung nachzugeben.

14. April 2014

Selbstverwirklichung und Berufung = Stress oder Drang?

Selbstverwirklichung als Ziel, statt als innerer Drang verstanden, kann tatsächlich Überforderung und Stress bedeuten und genau jene Entfremdung bewirken, die es zu vermeiden gilt.
Berufung meint mehr, seinem inneren Ruf zu folgen, seinen Talenten und Vorlieben entsprechend, als einem abstrakten Ideal nachzujagen.
Zuzulassen, was sich aus uns heraus entwickeln will,  ist grundsätzlich eine entspannte, lustvolle Sache.  Wenn auch nicht immer leicht umzusetzen, mit all den entgegengebrachten Widerständen. Und den Konzepten in unseren Köpfen.  Dazu braucht es  Mut! Aber der Stress liegt hierbei nicht in der Sache selbst.