Klinisch-psychologische Diagnostik

Diagnostik ist notwendig, um Krankheitsbilder

abzuklären, zu unterscheiden

und angemessen zu behandeln.

Klinisch-psychologische Diagnostik

Klinisch-psychologische Diagnostik dient der zusätzlichen Abklärung.
Sie kann helfen, notwendige Behandlungsschritte nicht zu versäumen.
Zum Beispiel kann sich hinter einer scheinbaren Demenz eine Depression verbergen (Pseudodemenz).

Die klinisch-psychologische Diagnostik erfolgt durch Gespräche und den Einsatz neuropsychologischer Testverfahren.

Ich führe die klinisch-psychologische Diagnostik für folgende Fragestellungen durch:

  • Demenzabklärung (Alzheimerdemenz)
  • Gedächtnis-, Konzentrations- und Ausmerksamkeitsstörungen
  • Depressionsabklärung bzw. Differenzialdiagnose Depression/Demenz.

Nach der Begutachtung erfolgt eine Befunderstellung sowie eine Befundbestpechung inklusive Therapieplan.

 

weiter zu Angeboten >

< zurück zu Methoden

Teilen Sie diese Seite